Geschichte

Der Reitverein gründete sich am 16.09.1992 in Egelsbach. Gitta Blaschke war die treibende Kraft als es darum ging einen Schulbetrieb zu eröffnen und fand mit Zinta Lace eine hochqualifizierte Trainerin.

1997 war der Verein gezwungen, das erste Mal umzuziehen. Durch die Zwangsversteigerung und den anschließenden Verkauf der damaligen Reitanlage, brauchte er ein neues zu Hause. Der Schulbetrieb wuchs trotzdem weiter an.

Zum zweiten Umzug mit Schulpferden, Trainerin und Reitern kam es im Jahr 2002 als uns der benachbarte Verein RFC Egelsbach anbot, dass beide Vereine die gepachtete Reitanlage gemeinsam nutzen könnten. Über diesen hoffentlich letzten Umzug sind wir bis heute sehr froh. Nicht nur die schöne Anlage, sondern auch der Austausch mit dem befreundeten Verein bereichern den Schulbetrieb und den Verein enorm. Zinta Lace trainiert mittlerweile auch viele Privatpferdebesitzer des RFCs. Außerdem beteiligt sich unser Verein stark an den beiden jährlichen Turnieren auf der Reitanlage.

2006 wurden wir als erster Verein für unsere Arbeit mit dem Preis für den besten hessischen Schulpferdebetrieb vom hessischen Innenministerium ausgezeichnet. Für das Preisgeld konnten wir uns ein weiteres Schulpferd kaufen.
2012 nahmen wir erneut an der Ausschreibung teil und wurden in der Festhalle Frankfurt von der Jury auf Platz 2 gewählt.

In den bereits über 20 Jahren, die der Verein besteht, können wir auf viele erfolgreiche Karrieren im Dressur- und Springsport von ehemaligen Reitschülern zurückblicken, die später auf eigenen Pferden unterwegs waren. Darunter Siege und Platzierungen in Führzügelklasse, Schulpferde-Cups, Kreismeisterschaften bis hin zur Teilnahme und Sieg der Hessenmeisterschaft und die Aufnahme in den Hessenkader.

Wir bemühen uns stets sowohl turnierinteressierte, als auch breitensportlich interessierte Reitschüler unter einen Hut zu bringen. Dazu zählen seit Jahren das Angebot mit Schulpferden auf Turniere zu fahren, als auch an Oster- bzw. Herbstausritten oder der Weihnachtsquadrille teilzunehmen.